FDP unterbreitet 8 Vorschläge für Innenstadt Attraktivität

Von Tempo 20 bis zur personellen Stärkung der Ortspolizei > > > Mit insgesamt 8 Vorschlägen zur Steigerung der Attraktivität der Innenstadt von Bad Vilbel will die heimische FDP die Diskussion in dem gerade laufenden Entwicklungsprozess weiter vorantreiben. Auf Initiative des stellvertretenden Ortsvorsitzenden Erich Schleßmann stellen die Freien Demokraten in ihrem neuen Positionspapier zur Gestaltung der Innenstadt/Frankfurter Straße fest, dass die bestehende Verkehrssituation für alle Teilnehmer zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto unbefriedigend ist, dies gelte für die Besucher, die Geschäftsinhaber und natürlich gerade auch für die Anwohner. „Wir haben schon in unserem Wahlprogramm versprochen, uns für den Ausbau einer attraktiven Wohn- und Lebenswelt einzusetzen. Die Innenstadt ruft nach weiteren, zügig umsetzbaren Maßnahmen,‘ so der Stv.FDP Chef Schleßmann weiter. > > Zum einen fordert die FDP die vorrangige Schaffung der kleinen Plätze mit Bewirtschaftung und Wasserpräsenz an zunächst drei Orten in der zentralen Frankfurter Straße an der Ecke Stadtschule, am Beginn des Grünen Wegs sowie bei dem historischen Rathaus, später aber auch an der Ecke Ritterstrasse. Grade hier müsse offen Wasser fließen. „Das gehört zur DNA unserer Stadt,“ ergänzt der Ortsvorsitzende Thomas Reimann. Zum zweiten schlage man eine Einengung der Fahrbahn durch kleine, ansprechend gestaltete Inseln an den zunächst drei Plätzen vor. > > Die FDP regt zum dritten eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 20 km/h an. Weiterhin sollen alle Inseln und Fussgängerüberwege durch verlängerte Bodenwellen und einer optischen Dreidimensionalität gesichert werden. Für die Freien Demokraten ist es auch gut vorstellbar, die Belieferung der Geschäfte auf den Vormittag zu begrenzen und eine Umwidmung der Stichstrassen von der Frankfurter Straße in Richtung Niederberg zu Einbahnstraßen vorzunehmen. > > Zentral für die Anregungen der FDP ist eine ordentliche Aufstockung der Ordnungspolizei um mindestens 6 Kräfte zur Kontinuierlichen und intensiven Überwachung der Regeleinhaltung aller Verkehrsteilnehmer durch die städtische Ordnungsbehörde im 24-Stunden Dienst inclusive flexibler Geschwindigkeit Kontrollen Tag und auch Nacht. > > Abschließend regen die Freien Demokraten eine intensive Überwachung der Lärmemissionen vor einschlägigen Lokalen insbesondere in den wärmeren Monaten an. Dies könne bis hin zu einer Reduzierung der Öffnungszeiten im Einzelfall führen. > > „Mit diesen 8 Anregungen gehen wir jetzt nicht nur in die kommunalpolitische Diskussion. Wir werden diese auch in den derzeit tagenden Arbeitsgruppen zur Gestaltung der Innenstadt bis hin in die Verkehrskommission einbringen.“ so der FDP Fraktionschef Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn.