offene und helle Bauweise der ESRM hat sich bewährt

Thorsten Lieb bietet sich als Lobbyist in Brüssel an
Auf Einladung des heimischen FDP Landtag- und Kreistagsabgeordneten Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn hat der Spitzenkandidat der FDP Hessen Dr. Thorsten Lieb die Europäische Schule Rhein Main besucht. Empfangen wurde die Liberale Delegation, zu der auch der FDP Kreisvorsitzende Jens Jacobi und der heimische Europabeauftragte Dr. Markus Schmidt aus Friedberg gehörten, von Schulleiter Tom Zijlstra und der Co-Direktorin Gitta Lotz.
Beeindruckend fanden Lieb und seine Begleiter die offene und helle Bauweise mit der aktuellsten Technik in jedem Klassenraum. „Hier macht Lernen bestimmt viel Freude,“ so der aus Frankfurt stammende FDP Spitzenkandidat.
Schulleitung und Lieb vereinbarten einen engen Austausch in der kommenden Legislaturperiode in Brüssel. „Gerne werde ich der Lobbyist für die ESRM, wie Jörg-Uwe Hahn als ehemaliger Europaminister einer der Väter ist,“ bot Thorsten Lieb an.


V.l.n.r. : Zjilstra, Jacobi, Lotz, Schmidt, Loeb und Hahn Von meinem iPhone gesendet