Sommerferienspiele der besonderen Art

Sommerferienspiele der besonderen Art Sie finden statt – aber „anders“
Auch wenn das Leben immer noch viele Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie vorhält, sollen diese nicht zu Lasten der Kinder gehen. Deshalb veranstaltet die Stadt Bad Vilbel in den ersten vier Ferienwochen der Sommerferien gemeinsam mit dem ASB Mittelhessen Ferienspiele.
Es wird an zwei verschiedenen Standorten jeweils zwei Kleingruppen von maximal 12 Kindern geben, nämlich in Massenheim am Spielplatz „An der Au“ und am Dortelweiler Sportplatz. In den ersten beiden Wochen ist der ASB der Veranstalter und bietet die Betreuung von 9 bis 15 Uhr an. In Woche drei und vier finden die städtischen Ferienspiele von 9 bis 16 Uhr statt. Jedes Kind kann direkt für eine der Kleingruppen angemeldet werden, bei Geschwisterkindern sollte möglichst dieselbe Gruppe gewählt werden. „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr Sommerferienspiele anbieten können und sind dem ASB für die Kooperation dankbar. Auch wenn die Ferienspiele in diesem Jahr anders ablaufen, als wir es gewohnt sind, können wir so den Bad Vilbeler Kindern ein Angebot für Ferien vor Ort machen“, erklärt hierzu Sozialdezernent Dr. Jörg-Uwe Hahn.
Alle Informationen zu den Anmeldemodalitäten finden interessierte Eltern auf der Seite des Kinder- und Jugendbüros: www.bad-vilbel.de/de/soziales/kinder–und-jugendbuero/freizeitangebote-ab-6-jahren.