Fwd: Pressemitteilung der Stadt Bad Vilbel – Süße Spenden für Schleckermäulchen

Süße Spenden für Schleckermäulchen Ikea Frankfurt spendet tausend Berliner an Bad Vilbeler Kitas
Es ist klebrig, es ist zuckerig, es ist süß, es ist einfach herrlich. Wahrscheinlich dachten sich genau das die Kinder der Kita Löwenburg in Gronau, die erste Teile der Spende von Ikea Frankfurt an Bad Vilbeler Kitas verspeisen durften. Mehrere tausend Berliner spendete das schwedische Möbelhaus den Bad Vilbeler Kitas. Dank der guten Kontakte, die im Zuge der Hessentagsvorbereitungen entstanden, konnten nun die Kitakinder in Bad Vilbel davon profitieren.
Die Leiterin der Kita Auenland, Georgete Bogalho, hielt auch nach der Absage des Hessentags den Kontakt zu Ikea in Frankfurt und dort freut man sich, den Kindern in Bad Vilbel eine Freude machen zu können. Als eine der ersten Kitas kam die Kita Löwenburg in Gronau in den Genuss des süßen Gebäcks. „Unsere Kinder haben die Berliner pünktlich zur Rückkehr in den Regelbetrieb bekommen. Man kann sich vorstellen, wie sehr sich die Kids gefreut haben. Endlich wieder grenzenloses Toben auf dem Außengelände und dann noch eine süße Spende. Das kam wirklich super an“, berichtet die Löwenburg Leiterin, Melanie Giebel.
Ikea hatte zuletzt bereits Spielsachen, die für die Kinderbetreuung am Hessentag gedacht waren, an die Kitas der Quellen- und Festspielstadt gespendet und zog nun mit den Berlinern ein nächstes Ass aus dem Ärmel. „Wir freuen uns sehr, den Kindern eine kleine Freude gemacht zu haben. Sie hatten es in den letzten Wochen und Monaten ja bekanntlich auch nicht leicht und so kann man die Berliner durchaus auch als kleinen Lohn für die Kinder ansehen“, freut sich Theresa Nonn von Ikea Frankfurt, die die Spende in die Wege leitete.
Auch für den Sozialdezernenten, Dr. Jörg-Uwe Hahn, stellt die Spende eine Art Belohnung für die Kinder dar. „Die Kinder mussten lange schweren Herzens auf ihre Freunde in den Kitas verzichten. Auch nach der Rückkehr konnten sie aufgrund des eingeschränkten Regelbetriebs nicht mit allen in gewohnter Manier spielen. Ich finde, so einen kleinen Berliner haben sich die Kinder dann auch einmal verdient. Danke an Ikea Frankfurt für die großzügige Spende und die wirklich tolle Zusammenarbeit“, erklärt Hahn.