FDP Bad Vilbel und Wetterau: Duales Hochschulstudium auf dem Vormarsch

FDP Wetterau: Duales Hochschulstudium auf dem Vormarsch
In Bad Vilbel betreibt die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) gemeinsam mit dem CompetenceCenter Duale Hochschulstudien (CCD), dem Verein der über 900 Partnerunternehmen, eine ihrer insgesamt sechs Außenstellen des dualen Studienprogramms StudiumPlus. Dies bestätigte Prof. Dr. Fabian Tjon dem heimischen FDP Landtagsvizepräsidenten Dr h.c. Jörg-Uwe Hahn, dem Vorsitzenden der FDP-Stadtverordnetenfraktion Erich Schleßmann und Frei Messow, einem der stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Freien Demokraten in der Wetterau, anlässlich ihres Besuchs im Gebäudekomplex des Berufsförderungswerkes an der Huizener Straße.
Wichtige Säulen in Bad Vilbel, so Prof. Tjon, seien die Studiengänge mit anwendungsbezogener Informatik; zum einen der Bachelor-Studiengang Softwaretechnologie und zum anderen der Studiengang Betriebswirtschaft mit dem Studienschwerpunkt Wirtschaftsinformatik.
Weiterhin habe man im Baubereich das Angebot erweitern können und im Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen die Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung (TGA) ins Leben gerufen. Erfreut zeigte sich Tjon über die Nachfrage auch des Hessischen Landesbetriebs Bau und Immobilien, das zahlreiche Mitarbeiter zur zusätzlichen akademischen Qualifizierung an die THM nach Bad Vilbel geschickt habe. In seiner Funktion als Vorstandsmitglied des BDB – Bund deutscher Baumeister Frankfurt bot Hahn eine Intensivierung der Zusammenarbeit an, die bereits mit Tjons Vorgänger im Amt des Campusleiters, Prof. Dr. Jens Minnert, begonnen wurde. „Gerade in der Rhein-Main-Region ist eine erhebliche Nachfrage nach gut qualifizierten TGA-Absolventen vorhanden, ideal auch für das StudiumPlus in Bad Vilbel“, so der FDP-Politiker Hahn weiter.
„Wir sind uns sicher, zum Semesterbeginn Anfang Oktober wieder sehr viele Studierende in diesen Studiengängen begrüßen zu dürfen, ähnlich große Nachfrage hatten wir bereits im letzten Jahr“, so der Campusleiter von Bad Vilbel. Anmeldungen zum dualen Studium sind noch bis zum 3. Oktober möglich.
Abschließend stand die räumliche Situation an. So benutzt ja bereits das Büchner-Gymnasium das Stockwerk unter StudiumPlus. Beide Einrichtungen müssen sich wohl erweitern; da wären dann alle Beteiligte, das BFW, die Stadt Bad Vilbel, der Wetteraukreis und die THM gefordert, kreativ Lösungen zu finden, schlug Schleßmann für die Freien Demokraten vor.

*****

Foto vlnr.: Prof. Dr. Fabian Tjon, Frei Messow, Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn, Erich Schleßmann