Pressemitteilungen

Aktuelles aus unserer Region

Hier finden Sie Artikel zu aktuellen Themen aus der Region und unserer Arbeit für Bad Vilbel

Am 9.Mai mit NEIN stimmen

Im Hinblick auf den bevorstehenden Bürgerentscheid über den Bau der Neuen Mitte und der Mediathek stellt der Vorsitzende der FDP Bad Vilbel, Kai König, fest: „Die Bad Vilbeler Bürgerschaft entscheidet am 9.Mai nicht nur über den Bau der Neuen Mitte und der Mediathek. Sie entscheidet auch langfristig über die Zukunft der Vilbeler Innenstadt und ihrer … mehr dazu lesen

„Ich bin gerne Vertreter für die Interessen Bad Vilbel und der Wetterau in Wiesbaden“

Hahn gratuliert Stöhr zum Wahlerfolg Bad Vilbel – Der heimische FDP Landtagsabgeordnete Jörg-Uwe Hahn hat in einem ausführlichen Schreiben Dr. Thomas Stöhr zur Wiederwahl als Bürgermeister der Stadt Bad Vilbel gratuliert. „Ich übermittele Ihnen meine aufrichtigen Glückwünsche und möchte Sie und damit meine Heimatstadt Bad Vilbel auch in Zukunft intensiv unterstützen“, hob Hessens stellvertretender Ministerpräsident … mehr dazu lesen

FDP fordert Optionsmodell auch für die Wetterau

Wir freuen uns, dass die hessische Initiative, an der der stellvertretende Ministerpräsident, Jörg-Uwe Hahn aus Bad Vilbel, maßgeblich mitgewirkt hat, nun erfolgreich sein wird. Dass es grünes Licht für eine Verfassungsänderung gibt, das ist ein Erfolg für alle Arbeitslose und die Optionskommunen“, so Martin Holzfuß, sozialpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Wetterauer Kreistag. Weiter sagte Holzfuß: … mehr dazu lesen

FDP-Bürgermeisterkandidatin Gesine Wambach dankt ihren Wählerinnen und Wählern

Bei der Sitzung des Ortsvorstandes der FDP Bad Vilbel am Tag nach der Wahl zogen die Liberalen eine positive Bilanz des Bürgermeisterwahlkampfes. »Ich danke allen, die mich gewählt haben, meinen Unterstützern, den vielen Vilbelerinnen und Vilbelern für ihren Zuspruch und nicht zuletzt meiner Wahlkampfmannschaft. Wir wollten Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr ablösen, und das ist uns … mehr dazu lesen

FDP-Fraktion zufrieden mit Abschneiden von Gesine Wambach bei der Bürgermeisterwahl

Zufrieden zeigt sich die Vorsitzende der FDP-Fraktion im Stadtparlament von Bad Vilbel, Heike Freund-Hahn, mit dem Abschneiden der FDP-Kandidatin Gesine Wambach bei der Bürgermeisterwahl am 21.2. „Durch den hohen persönlichen Einsatz von Gesine Wambach und der großen Unterstützung aus der FDP in Bad Vilbel ist es gelungen, das letzte Kommunalwahlergebnis der FDP deutlich zu übertreffen“, erklärt … mehr dazu lesen

Missbilligungsantrag in Sachen Erddeponie

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, FDP und SPD zur nächsten SVV Herrn Stadtverordnetenvorsteher Cleve Die Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, FDP und SPD stellen folgenden Antrag und bitten darum, diesen auf die TO der nächsten Sitzung der SVV zu setzen. Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bad Vilbel möge beschließen: Die Informationspolitik des Bürgermeisters Dr. Thomas … mehr dazu lesen

Drei Fraktionen stellen Mißbilligungsantrag

Grüne, FDP und SPD rügen Verhalten des Bürgermeisters in Sachen Erddeponie Gronau Für die nächste Stadtverordnetenversammlung am 16. März 2010 haben die drei Oppositionsfraktionen von Bündnis 90 / Die Grünen, FDP und SPD den Antrag gestellt, das Verhalten von Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr im Zusammenhang mit dem Abschluss einer Vereinbarung mit dem Wetteraukreis über eine Zahlung … mehr dazu lesen

Wahlparty mit Bürgermeisterkandidatin Gesine Wambach

Die FDP Bad Vilbel lädt alle Interessierten für den Abend der Bürgermeisterwahl am 21.02.2010 zur Wahlparty mit der Bürgermeisterkandidatin Gesine Wambach ein. Sie findet statt im „Ristorante La Perla“ (Oberurseler Str. 12) in Bad Vilbel Dortelweil und beginnt um 19:30 Uhr. Hinweis für die Presse: Bis zur Verkündung eines vorläufigen Endergebnisses wird Gesine Wambach ab … mehr dazu lesen

Rede zum Entwurf des Haushalts 2010

Der Haushalt für das Jahr 2010 steht – wie jeder weiß – vor dem Hintergrund der anhaltenden Auswirkungen der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise. Das macht es nicht einfach, einen Haushalt aufzustellen, der allen Anliegen gerecht wird und ohne zusätzliche Schulden auskommt und ausgeglichen ist. In vielen Kommunen erweist sich diese Aufgabe als unmöglich. So auch … mehr dazu lesen